Meine Wunschliste
    Registrieren

    10 berühmte Seglerinnen, die Sie kennen sollten

    Written by Philipp on Mar 07, 2017


    Kategorien:

    Segeln wird manchmal noch als Männerdomäne gesehen: zu Unrecht. Wer etwas genauer hinschaut, wird sehen, dass von Anfang an Frauen unsere beliebteste Reiseform mitbestimmt haben: als Seglerinnen, Matrosinnen, Bootsdesignerinnen oder sogar als Piratinnen. Letztes Jahr widmete das Internationale Maritime Museum in Hamburg dem Thema eine ganze Ausstellung: „Frauen an Bord – Eroberung einer Männerdomäne“. Und dieses Jahr, pünktlich zum Weltfrauentag haben wir für Sie unsere Liste berühmter Seglerinnen zusammengestellt: Frauen, die das Meer lieben, denen keine Herausforderung zu groß war und die nicht aufhören, uns zu inspirieren.

    Mit Zizoo können Sie ein Segelboot übrigens ganz einfach buchen. In über 30 Ländern weltweit sind Boote verfügbar – schon ab 100€ pro Woche. Werfen Sie einen Blick in unser Angebot und schicken Sie uns eine Anfrage. Wir bringen Sie an Bord.

    Berühmte Seglerinnen
    Lernen Sie mehr über berühmte Seglerinnen und lassen Sie sich für Ihren nächsten Bootsurlaub inspirieren.

    Berühmte Seglerinnen: Krystyna Chojnowska-Liskiewicz

    Sie darf in keiner Liste fehlen: Als erste Frau hatte Krystyna Chojnowska-Liskiewicz ganz allein die Welt umsegelt. Ihre Reise begann am 28. März 1976 in Las Palmas de Gran Canaria und endete am 21. April 1978 ebendort. Sie segelte durch die Karibik und an Tahiti vorbei, bis nach Australien, wo Sie Ihre Yacht „Mazurek“ reparieren lassen musste. Während Ihrer Weltumseglung erkrankte sie ernsthaft und musste mit einem Helikopter ins Krankenhaus gebracht werden. Nach ihrer Genesung setzte sie ihre Reise aber unbeirrt fort, passierte den Panamakanal und das Kap der guten Hoffnung, bevor sie nach 31.166 Seemeilen wieder ihren Ausgangspunkt erreichte. In Polen wird sie seitdem als Nationalheldin gefeiert.

    Berühmte Seglerinnen
    Krystyna Chojnowska Liskiewicz an Bord ihrer Segelyacht “Mazurek”. Foto: Polskieradio

    Naomi James

    Keine zwei Monate nach Krystyna Chojnowska-Liskiewicz war es die Neuseeländerin Naomi James, die als nächste die Welt umsegelte. Sie wählte die sogenannte Clipper Route, die ostwärts und südlich der drei großen Kaps entlangführt. Sie benötigte nur 272 Tage für ihre Reise und brach damit den von Sir Francis Chichester aufgestellten Rekord um zwei Tage. Unterwegs hatte sie mit zahlreichen Schwierigkeiten zu kämpfen: Einmal brach ihr fast der Mast, sie kenterte und war zwischenzeitlich wochenlang ohne Radio. Umso beeindruckender, wenn man bedenkt, dass Naomi James auf einer Farm im Landesinneren aufwuchs, erst mit 23 Jahren Schwimmen lernte und am Zeitpunkt ihres Starts gerade einmal sechs Wochen Segelerfahrung hatte.

    Bei Zizoo brauchen Sie übrigens überhaupt keine Segelerfahrung: Alle Boote und Yachten sind auch mit Skipper verfügbar. Lesen Sie hier mehr darüber und buchen Sie Ihren Traumurlaub auf dem Meer.

    Berühmte Seglerinnen
    Die Seglerin Naomi James. Foto: Washington State University

    Kay Cottee

    Kay Cottee und ihre Segelyacht „Blackmores First Lady“ dürften jedem Australier bekannt sein. Sie war die erste Weltumseglerin, die ihre Reise allein und ohne Zwischenstopp absolvierte. Dafür empfingen sie am 5. Juni 1988 Zehntausende in Sidney, um ihre Heldin zu feiern. Cottee hat sich seitdem auch als Autorin von zwei Büchern sowie als respektierte Bootskonstrukteurin einen Namen gemacht.

    Berühmte Seglerinnen
    Kay Cottee auf “Blackmores First Lady”. Foto: Alchetron

    Tracy Edwards

    Tracy Edwards war Skipper der ersten Crew bei der „Whitbread around the World Race“ (mittlerweile umbenannt in „Volvo Ocean Race“), die nur aus Frauen bestand. Mit ihrer zwölfköpfigen Crew auf ihrer Yacht „Maiden“ belegte sie den zweiten Platz im Jahr 1989. Sie ist die erste Frau, die den Preis „Yachtsman of the Year“ erhalten hat. Später wurde der Preis umbenannt in „Yachtwoman of the Year“.

    Berühmte Seglerinnen
    Tracy Edwards an Bord. Foto: The Resident

    Isabelle Autissier

    Die Französin Isabelle Autissier ist wirklich eine Extremseglerin. Die erste Frau, die eine Segelregatta rund um die Welt absolvierte (und das alleine), hat nie vor einer Herausforderung zurückgescheut: Zweimal kenterte ihr Segelboot im Sturm, was sie nicht davon abhielt, die Regatta fortzusetzen.

    Isabelle Autissier war auf allen Weltmeeren unterwegs. Ihr Heimatland ist allerdings auch ein schönes Segelrevier. Lesen Sie hier unseren Artikel über Segeln in Frankreich oder werfen Sie einen Blick in unseren Zizoo-Ratgeber. Boote in Frankreich können Sie hier buchen.

    Berühmte Seglerinnen
    Isabelle Autissier. Foto: Paris Match

    Ellen MacArthur

    Wenn es um Geschwindigkeit geht, ist es schwer, Ellen MacArthur das Wasser zu reichen. Die Britin hat sich über die Jahre einen Ruf als exzellente Regattenseglerin erarbeitet. 1998 gewann sie die Transatlantik-Regatta „Route du Rhum“ und 2001 belegte sie mit gerade einmal 24 Jahren bei dem „Vendée Globe“, der als härtestes Segelrennen der Welt gilt, den zweiten Platz. Insgesamt drei Jahre lang hielt sie den Weltrekord für die schnellste Nonstop-Einhand-Weltumseglung: 71 Tage, 14 Stunden, 18 Minuten und 33 Sekunden war sie unterwegs.

    Berühmte Seglerinnen
    Foto: www.ellenmacarthur.com

    Shirley Robertson

    Auch bei den Olympischen Spielen wird gesegelt und die Schottin Shirley Robertson gehört zu den erfolgreichsten olympischen Seglerinnen. Bei den Sommerspielen in Sydney 2000 gewann sie ihre erste Goldmedaille in der Bootsklasse „Europe“, nachdem sie davor bei den Weltmeisterschaften 1998 und 1999 Zweite und Dritte geworden war. Die International Sailing Federation wählte sie daraufhin zur „Weltseglerin des Jahres“. Doch damit nicht genug: 2004 holte sie bei den Sommerspielen in Athen zum zweiten Mal Gold. Mittlerweile widmet sie sich dem Segelsport als Fernsehmoderatorin.

    Berühmte Seglerinnen
    Shirley Robertson in Sydney 2000, wo Sie die Goldmedaille gewann. Foto: CNN

    Jessica Watson

    Jessica Watson war noch nicht einmal 17 Jahre alt, als sie ihre Weltumseglung beendete. Am 15. Mai 2010 erreichte sie Sydney nach 23.000 Seemeilen auf ihrem Boot „Ella’s Pink Lady“ (eine S&S 34). Ihre Route führte sie von Sydney über das Kap Hoorn zu den Falklandinseln und über Tasmanien wieder zurück. Bei Abschluss ihrer Reise war sie die jüngste Einhandseglerin, die ohne Zwischenstopp die Welt umsegelte. In einem Interview mit der Los Angeles Times sagte sie: „Ich wollte Menschen inspirieren.“ Wir finden: Das ist ihr gelungen.

    Berühmte Seglerinnen
    Die Australierin Jessica Watson auf ihrer Weltumseglung. Foto: http://jessyvoyage.weebly.com

    Laura Dekker

    Noch jünger war schließlich Laura Dekker, die ein Jahr dafür kämpfte, mit ihrer Yacht „Guppy“ die Welt umsegeln zu dürfen. An Bord ihrer Jeanneau Gin Fizz brach sie schließlich im August 2010 zu ihrer Reise auf, die sie von den Niederlanden erst nach Portimão auf den Azoren und dann nach Gibraltar führte, wo die Umseglung offiziell begann. Von Gibraltar ging es weiter zu den Kanarischen Inseln und dann über den Atlantik nach Sint Maarten. Die Route führte weiter von der Karibik durch den Panamakanal, nach Australien und am Kap der Guten Hoffnung vorbei. Insgesamt war sie 518 Tage unterwegs mit Hund „Spot“ als einzigem Begleiter. Zu Beginn ihrer Reise war sie lediglich 15 Jahre alt.

    Laura Dekker stich, wie viele andere Weltumsegler, von Portugal aus in See. Wollen Sie mehr darüber erfahren? Dann lesen Sie unseren Artikel über die Azoren als Segelrevier. Lassen Sie sich inspirieren und buchen Sie ein Boot in Portugal.

    Berühmte Seglerinnen
    Laura Dekker vor ihrer Segelyacht “Guppy”. Foto: Alchetron

    Samantha Davies

    Die letzte Seglerin unserer Liste, Samantha Davies, gehört wahrscheinlich zu den beständigsten Regattaseglerinnen. Über die Jahre hat sie einiges an Erfahrung gesammelt und ist bei einigen der härtesten Rennen gleich mehrmals mitgesegelt: 2001 nahm sie am „Minitransat“ teil, 2003 dann beim „Transat Jacques Vabre“, 2008 und 2012 segelte sie die „Vendée Globe“, und war zuletzt Skipperin bei der „Volvo Ocean Race“. Davies zählt zu den besten Seglerinnen weltweit und zeigt doch immer wieder, dass es ihr um den Spaß an der Sache geht, z.B. als sie inmitten von Eisbergen zu „Girls just wanna have fun“ tanzte.

    Berühmte Seglerinnen
    Foto: Vendeeglobe.com

    Fühlen Sie sich inspiriert und wollen selbst die Segel setzen? Schicken Sie uns einfach eine Anfrage und wir finden ein Boot für Sie. Ob Segelyachten, Katamarane oder Motorboote – wir bringen Sie an Bord.



    Brauchen Sie Hilfe dabei, das richtige Boot zu finden?

    Sagen Sie uns, wonach Sie suchen, und lassen Sie unser Expertenteam das perfekte Boot für Sie finden.



    Unsere Top Reiseziele