Meine Wunschliste
    Registrieren

    Brauche ich einen Segelschein, um ein Boot zu mieten?

    Written by Captain Zizoo on Jun 22, 2015


    Kategorien:

    Boot mit Crew oder ohne mieten – das ist die Frage …

    Unabhängig davon, ob Sie ein Segelanfänger sind oder ob Sie schon Ihr ganzes Leben lang segeln: das Chartern eines Bootes und Segeln entlang traumhafter Küsten ist ein ultimatives Urlaubserlebnis.

    Mit einem Bareboat (also einem Boot ohne Skipper/in oder Crew) haben Sie die Freiheit, zu machen was Sie wollen und wann Sie es wollen. Sie können Ihren eigenen Reiseplan komplett unabhängig gestalten, Ihre eigenen Mahlzeiten kochen und entscheiden alles selbst. Genießen Sie eine Woche lang die Sonne und Entspannung mit Ihrer Familie oder Freundinnen und Freunden auf dem Wasser. Angefangen bei einem geräumigen und eleganten Motorboot über eine schicke Segelyacht bis hin zu einem glamourösen Katamaran … Aber unabhängig davon, welches Boot Sie chartern möchten, müssen Sie oder ein Crewmitglied über eine entsprechende Qualifikation verfügen. Alternativ können Sie sich auch für eine/n Skipper/in entscheiden, die/der sich im jeweiligen Segelrevier hervorragend auskennt. Auf diese Weise können Sie Ihre Segelkenntnisse verbessern und ihm/ihr das Ruder überlassen.

    Ich habe keinen Bootsführerschein

    Wenn Sie keine Lizenz haben aber trotzdem einen wunderschönen Segelurlaub verbringen möchten, dann sollten Sie die Option „Boot mit Skipper/in“ auswählen. Der Skipper oder die Skipperin wird sich dann um das Segeln kümmern, während Sie und Ihre Familie oder Freundinnen und Freunde auf dem Deck entspannen.

    Der Skipper bzw. die Skipperin ist verantwortlich für das Segeln, die Navigation, zeigt Ihnen die schönsten Plätze und gibt Ihnen die besten Tipps zu den Reisezielen. Er oder sie wird Ihnen viele nützliche Ratschläge geben, Fragen beantworten und Routen vorschlagen. Die Skipperin bzw. der Skipper kümmert sich um die Kaianlagen, Ihre Sicherheit und um den technischen Teil des Bootes. Dieses Wissen ist ein wahrer Schatz, von dem Sie nur profitieren können. Selbstverständlich haben Sie auch genügend Platz und Zeit für Ihre Privatsphäre. Unsere Skipper/innen kennen die besten Restaurants, die besten Liegeplätze und haben Kontakt zu den Einheimischen. In manchen Fällen ist die zu hinterlegende Kaution geringer, wenn ein/e Skipper/in die Verantwortung für das Boot hat.

    Brauche ich eine/n Skipper/in?

    Wenn Sie sich diese Frage stellen, lautet die Antwort wahrscheinlich: Ja. Auch wenn Sie über etwas Segelkenntnisse verfügen, mit einem Skipper bzw. einer Skipperin wird Ihr Aufenthalt an Bord angenehmer und entspannter. Vergessen Sie bitte auch nicht, dass Sie für das Schiff und die Crew verantwortlich sind. Beim „Mitsegeln“ haben Sie die Wahl, ob Sie mit anpacken und etwas lernen oder einfach nur die Ruhe und Weite des Meeres genießen.

    Wer sucht die Skipperin bzw. den Skipper aus?

    Bei Ihrer Buchung können Sie uns mitteilen, ob Sie eine/n Skipper/in benötigen oder nicht. Wenn Sie eine/n Skipper/in wünschen, werden wir eine/n professionelle/n Skipper/in für Sie auswählen, die/der weitreichende Erfahrung in der jeweiligen Destination hat. Wenn Sie spezielle Wünsche oder Bedenken haben, teilen Sie uns diese bitte mit.

    Spricht der Skipper bzw. die Skipperin Deutsch?

    Normalerweise verfügt Ihr/e Skipper/in zumindest über Grundkenntnisse in Deutsch und Englisch und beherrscht die lokale Sprache. Er bzw. sie kann also mit Ihnen und den Einheimischen kommunizieren.

    Kosten für eine/n Skipper/in

    Ein/e Skipper/in kostet in der Regel 150 Euro pro Tag und wird vor dem Check-in bezahlt. Ein Betrag, der sich auf jeden Fall lohnt.

    Wo schläft die/der Skipper/in?

    Die Boote haben einen kleinere ‘Crew’-Kabine, wo der/die Skipper/in schläft.

    Bin ich für die Verpflegung des Skippers bzw. der Skipperin verantwortlich?

    Ein/e Skipper/in bedeutet immer eine weitere Person an Bord. Das heißt, beim Einkauf von Lebensmitteln und Getränken muss die/der Skipper/in mit einberechnet werden. Während Sie an Land sind, müssen Sie natürlich nicht für die Verpflegung des Skippers bzw. der Skipperin aufkommen.

    Ich habe einen Bootsführerschein

    Mit einem international anerkannten Bootsführerschein können Sie ein Boot selbstständig führen. Wenn Sie eine Lizenz aus Ihrem Heimatland haben, füllen Sie bitte das notwendige Formular aus und senden Sie es uns zu, ein Bootsführerschein wird in den Mittelmeerländern von den Behörden erwartet. In Spanien und Frankreich wird der SBF-See, in Kroatien der SBF-See und das entsprechende Funkzeugnis verlangt. Viel wichtiger als der formelle Nachweis ist aber Ihre Segelerfahrung. Wenn Sie sich in unbekannte Gewässer begeben, gibt es viele Faktoren zu berücksichtigen.



    Brauchen Sie Hilfe dabei, das richtige Boot zu finden?

    Sagen Sie uns, wonach Sie suchen, und lassen Sie unser Expertenteam das perfekte Boot für Sie finden.



    Unsere Top Reiseziele