„Die Zeit vergeht ziemlich schnell.“ eine Aussage, die wir von Zizoo Skipper Saša Drobac hören, wenn wir ihn fragen, wie er es schafft, so viele Tage allein auf dem Meer zu verbringen. Da viele von uns diese Woche die Selbstquarantäne begonnen haben oder beginnen mussten, fühlt es sich fast so an, als würde die Zeit stillstehen.  

Um zu erfahren, wie Sie unter Druck die Ruhe bewahren, die Zeit totschlagen und es für länger als gewöhnlich in Ihren vier Wänden aushalten, haben wir uns an echte Experten gewandt: Unsere DayDreamer Skipper (bzw. Zizoos zuverlässiges Skipper-Netzwerk). Auf einem wunderschönen Boot in der Adria zu treiben, mag vielleicht nicht ganz dasselbe sein, wie eine Woche in Ihrer Wohnung festzusitzen. Trotzdem sind wir der Meinung, dass die Erfahrungen unserer Skipper mit stressigen Situationen momentan sehr hilfreich sein könnte. Hier haben wir deswegen festgehalten, was Daydreamers Mitgründer Maksimilijan Žagar, Skipper Saša Drobac und die Gastgeberin Lara Culovic zu sagen haben.

Wie man unter Druck die Ruhe bewahrt:

Ist Saša Drobac auf einem Boot und bemerkt, dass ein unerwarteter Sturm aufzieht, dann reagiert er auf seine aufkommende Nervosität mit tiefen Atemzügen. „Ich atme durch die Nase ein und durch den Mund wieder aus. Das verlangsamt meinen Herzschlag und sorgt dafür, dass sich mein Geist statt auf die aufkommende Panik auf meine Atmung konzentriert.“ Sobald alles Nötige dafür getan hat, um dafür zu sorgen, dass alle ihre Rettungswesten tragen und das Boot gesichert hat, versucht er sich anschließend auf das Positive der Situationen zu konzentrieren. “Wissen Sie, dass man sich einem Sturm stellen muss, kommt wirklich nicht jeden Tag vor. Man kann es also im Grunde auch als ein Abenteuer betrachten. Es ist natürlich wichtig, weiterhin vorsichtig zu sein. Genauso wichtig ist es aber auch, optimistisch zu bleiben.” 

Wie man unter Druck handelt

Zunächst stellt Max Žagar sicher, für sein Skipper-Unternehmen ausschließlich die kompetentesten Anwärter zu rekrutieren. Er weiß, dass unerwartete Situationen immer wieder vorkommen – egal, was der Wetterbericht sagt oder wie erfahren der jeweilige Skipper ist. Er sucht daher nach Personen mit Erfahrung, die gleichzeitig auch die Ruhe bewahren können, wenn mal etwas unerwartetes passiert. „Schließlich ist am Ende des Tages auch der schlimmste Sturm irgendwann vorbei.“

Wie man die Zeit totschlägt:

Haben Sie langsam das Gefühl, dass die Quarantäne unerträglich wird und wissen nicht genau, wie Sie die nächsten Wochen überstehen sollen? Dann lassen Sie sich einfach von beliebten Outdoor-Aktivitäten inspirieren.

Der immer beliebte Angelsport dreht sich im Grunde um lange Wartezeiten und ist ein Hobby, das viele Reisende lieben. Eine weitere interessante Option ist ebenfalls eine „Nichtstun“-Aktivität: Die Sterne beobachten. „Befindet man sich auf einer Insel, dann gibt es dort nicht besonders viel Lichtverschmutzung. Man kann die Sterne deshalb sehr viel klarer und deutlicher sehen,“ so Max. „Viele lieben es daher, sich ein Dingi und eine Weinflasche zu schnappen und ganz einfach nachts unter dem Sternenhimmel zu treiben.“ 

Wie man sich richtig ernährt und genug ausruht:

Als erfahrene Gastgeberin weiß Lara Culovic genau, wie man unterwegs eine nährstoffreiche Mahlzeit zubereitet. Sie sorgt dafür, immer genügend Grundnahrungsmittel mit langem Haltbarkeitsdatum wie Reis und Nudeln zur Hand zu haben und kauft dann ganz einfach beliebig frische Zutaten dazu. 

Sie gestaltet den Kochprozess außerdem sehr viel interessanter, indem Sie Ihre Mahlzeiten als Chance nutzt, kreativ zu sein.

„Wenn ich mir einen Teller ansehe, dann ist er im Grunde wie ein leeres Blatt. Man kann die Zutaten nutzen, um eine Art Kunstwerk damit zu schaffen,“ so Lara, die früher eine Kunsthochschule besucht hat. „Mit Lebensmitteln zu spielen, ist eigentlich genauso, wie verschiedene Farben zu kombinieren.“

In Hinsicht auf einen erholsamen Schlaf, rät Lara zu jeder Menge Sport. „Sie müssen Ihre Energie irgendwie aus dem Körper bekommen. Egal ob Sie das nun mit einem anstrengenden Youtube-Training, Gewichtheben oder einfach mit ein paar Beinübungen tun.“

Im Anschluss finden Sie zwei ihrer Lieblingsrezepte mit Zutaten, die leicht zuzubereiten sind und die die meisten zur Hand haben sollten. Als kleines Extra gibt es dazu noch ein einfacher Training für Zuhause.

1. Nudeln mit Thunfisch-Sauce

ZUTATEN:

Etwas Olivenöl oder Pflanzenöl

1-2 gewürfelte Knoblauchzehen

1/2 gewürfelte Zwiebel

2 x 400g Tomaten in der Dose

2 x Dosen Thunfisch in Öl

Gewürze (Pfeffer, Salz, Zucker/Honig)

REZEPT:

Erhitzen Sie das Öl in einer normalen Pfanne oder Bratpfanne und fügen Sie den Knoblauch und die Zwiebel hinzu.

Braten Sie die Zutaten einige Minuten bei mittlerer Hitze an.

Setzen Sie einen Topf mit Wasser für die Nudeln auf, bringen Sie das Wasser zum Sprudeln und kochen Sie die Nudeln entsprechend der Packungsangabe oder bis sie al dente sind. Ich würde mich persönlich für al dente entscheiden!

Geben Sie den Thunfisch in die Pfanne und rühren Sie ihn eine Minute lang um. Geben Sie anschließend zwei ganze Dosen Tomaten hinzu, und reduzieren Sie dann die Hitze. Lassen Sie die Sauce köcheln und rühren Sie sie ab und zu um, bis sie die gewünschte Konsistenz erreicht.

Würzen Sie die Sauce dann mit Pfeffer, Salz und einem Teelöffel Honig. Geben Sie die Nudeln anschließend entweder in die Sauce oder servieren Sie sie separat.

Als Beilage können Sie einen frischen, grünen Salat servieren!

2. Einfacher Hühnersalat 

ZUTATEN:

2 gebratene Hühnerbrüste, ohne Haut und in kleine Stücken geschnitten 

1/2 fein gewürfelte rote Zwiebel

1 fein gewürfelte rote Paprikaschote

1 fein gewürfelte Knoblauchzehe

In Hälften geschnittene Cherrytomaten 

1 geraspelte Karotte

Grüner Salat 

Salatsauce: 

1 Joghurt – griechisch oder regulär

(leichte Mayonnaise Ihrer Wahl)

1 Esslöffel Senf

Kaltgepresstes Olivenöl 

Salz 

Pfeffer

Etwas Honig

REZEPT:

Marinieren Sie das Hühnchen (Knoblauch, rotes Paprikapulver, Salz, Öl…) und braten Sie es in einer Pfanne an. Legen Sie es anschließend erst einmal beiseite.

Geben Sie sämtliches Gemüse in eine Schüssel und vermischen Sie die Zutaten für die Sauce. 

Schmecken Sie die Gewürze nach Belieben ab, mischen Sie die Zutaten und genießen Sie Ihren leckeren Salat!

Ein einfaches Intensivtraining für Zuhause

Wärmen Sie sich mit Dehnübungen für die Beine oder Hampelmännern auf.

Das Trainingsintervall: 45 Sekunden Training und 15 Sekunden Pause für jede der untenstehenden Übungen

1. Hampelmänner

2. Kniebeugen

3. Liegestützsprünge

4. Liegestütze

5. Klimmzüge 

Wiederholen Sie diese Übungssequenz 5 Mal.  

Bitte besuchen Sie für aktuelle Informationen zu den besten Präventionsmaßnahmen für COVID-19 die Webseite der WHO


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here