Gastbeitrag: Tipps für das Einklarieren in einem ausländischen Hafen

0
94

Diese Woche teilt unsere Gastbloggerin Behan, von dem beliebten Blog Sailing Totem, hilfreiche Informationen mit uns für all diejenigen, die im Ausland segeln wollen. Wie verläuft das Einklarieren in einem ausländischen Hafen? Welche Dokumente brauchen Sie? Wie können Sie es zu einem reibungslosen, einfachen Vorgang machen? All diese Fragen werden in unserem heutigen Gastbeitrag beantwortet. Lesen Sie weiter und entdecken Sie noch mehr tolle Tipps in unserem Magazin für Ihren nächsten Segelurlaub mit Zizoo.

Einklarieren in einem ausländischen Hafen

Ihr Flug landet und nach ein paar Schlangen, einigen Kiosken und einem Stempel im Pass – voilá, Sie sind in ein neues Land eingereist! Es ist ein wenig komplizierter wenn Sie auf einem privaten Boot anreisen, aber schnell gemacht sobald man das Wesentliche begriffen hat. Hier ist ein simpler Leitfaden und ein paar Tipps, mit denen die Formalitäten zum Kinderspiel werden.

einklarieren in einem ausländischen hafen

1. Erst die Recherche

Informieren Sie sich rechtzeitig über länderspezifische Anforderungen um Enttäuschungen zu vermeiden. Hier ist was Sie wissen müssen:

  • Welche Häfen internationale Einreisen erlauben
  • Visabestimmungen and Beschränkungen
  • Zollvorschriften (Genehmigungen für Alkohol, zum Beispiel)
  • Quarantänebestimmungen: manche Länder haben strenge Vorschriften über was man mitbringen darf, und was nicht
  • Sonstige Regelungen für Yachten, so wie Fahrterlaubnisscheine, Kaution und Voranmeldung.

Für die meisten Länder sind diese Informationen online auf Englisch verfügbar. Zusätzlich ist Noonsite.com eine gute Seite um Informationen über länderspezifische Formalitäten zu recherchieren.

2. Organisieren Sie Ihre Papiere

Bereiten Sie einen Ordner mit all den Dokumenten vor, die Sie für das Einklarieren brauchen. Benutzen Sie eine wasserfeste Mappe um Papiere trocken zu halten wenn Sie an Land gehen. Das sollten Sie mitbringen:

  • Besatzungsliste (ein Dokument mit dem Namen, Alter, der Nationalität und Passnummer jeder Person)
  • die Pässe der Crew
  • Bootsregistrierung (Original und Kopien)
  • alle Zoll- und Einreisepapiere vom vorherigen Hafen

Was außerdem manchmal angefordert wird:

  • Kopien von der Seite mit Foto/Unterschrift des Skippers
  • Eine Kopie Ihrer Bootsversicherung
  • Passfotos

Schmeißen Sie ein oder zwei Stifte in Ihre Mappe, da Sie Formulare ausfüllen werden und Beamte nicht immer einen Stift für Sie haben werden.

einklarieren in einem ausländischen hafen

3. Bei der Ankunft

Setzen Sie die Q-Flagge an der Steuerbordsaling wenn Sie in die Territorialgewässer eines anderen Landes segeln. Ab da variieren die einzelnen Elemente des Einklarierens von einem Hafen und Land zum nächsten. Die zuständigen Beamten sind normalerweise:

  1. Hafenmeister or Hafenkapitän – Kontakt bei Ankunft über den mobilen Seefunkdienst auf UKW
  2. Hafenbehörde
  3. Einreisebehörde
  4. Zoll
  5. Quarantäne (manche Länder überspringen diesen Schritt oder kombinieren ihn mit dem Zoll, aber für manche ist es unverzichtbar)

einklarieren in einem ausländischen hafen

In manchen Ländern kommen Beamte zu Ihrem Boot und fertigen alle Formalitäten an Bord ab. In manchen braucht man nur ein einziges Büro aufzusuchen. Und in manchen Ländern gibt es verschiedene Büros, in der ganzen Stadt verteilt, für jeden Teil des Einreise. Vielleicht sind Sie in einer Stunde fertig, vielleicht braucht es auch ein paar Tage. Fragen Sie bei Ihrer Ankunft den Hafenkapitän wenn Sie sich nicht sicher sind über die einzelnen Schritte des Einklarierens.

4. Tipps für einen reibungslosen Ablauf

Zwei simple Wege um das Einklarieren einfacher zu machen: erstens können Sie einen Vertreter mieten, der den Prozess für Sie abfertigt. Dies ist fast nie nötig und kostenaufwendig aber eventuell hilfreich wenn das Einklarieren in einem Land sehr aufwendig ist. In vereinzelten Situationen ist ein Vertreter notwendig. Zweitens, seien Sie einfach freundlich! Gehen Sie respektvoll mit Beamten um und vergessen Sie nicht, dass Sie ein Gast in ihrem Land sind. Manchmal reisen Segler mit einer negativen Haltung in ein Land ein weil sie gehört haben, dass das Einklarieren dort hart sein kann. Diese Haltung wird es nur noch schwerer machen. Höfliches und respektvolles Verhalten kann zu einem neuen einheimischen Freund führen, oder nur zu einer einfachen Einreise. Wenn die einheimische Sprache unbekannt ist macht es schon einen großen Unterschied einfach „hallo“ und „danke“ zu lernen.

einklarieren in einem ausländischen hafen

Entfernen Sie die Q-Flagge nach dem Einklarieren und setzen Sie die Gastlandflagge, wenn Sie eine haben (in den meisten Ländern ist dies zwar nicht notwendig, aber trotzdem höflich), und verwöhnen Sie sich mit einem Aperitif während Sie Ihre neue Umgebung genießen.

Die Autorin und ihre Familie sind bei ihren Segelreisen um die Welt mit ihrem Boot Totem schon in dutzende Länder eingereist.

Entdecken Sie noch mehr Geheimtipps in unserem Segelmagazin, wo Sie zum Beispiel erfahren welche Papiere man braucht, um eine Segelyacht zu chartern, welche nützlichen Gegenstände Sie für Ihren Segelurlaub packen sollten und unsere 10 Top Tipps für Sicherheit an Bord. Machen Sie das Segeln im Ausland zu einer Leichtigkeit indem Sie eines unserer Boote in Ihrem gewünschten Reiseziel mieten. Wir bieten über 21,000 Boote in 30 Ländern weltweit an.

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here