Meine Wunschliste
    Registrieren

    Kinder an Bord? Diese Dinge sollte man beachten

    Written by Captain Zizoo on Jul 07, 2015


    Kategorien:

    Kinder, Urlaub und Boot

    Ein Segeltörn ist eine der schönsten Möglichkeiten, einen tollen Urlaub mit der ganzen Familie zu verbringen. Sind Kinder an Bord, ist es empfehlenswert kleinere Etappen zu segeln – denn das Ziel ist es, eine entspannte und schöne Zeit zu haben und nicht, möglichst viele Meilen.

    Häufig entscheiden schon die ersten Erlebnisse an Bord, ob die Kids Freude am Segelurlaub haben. Damit der Segeltörn für Sie und Ihre Kinder zu einem vollen Erfolg wird, sollten Sie einige Vorkehrungen treffen:

    • Kurze Tagesetappen
    • Sichere Segelreviere
    • Viel Zeit für Landgänge und Badepausen
    • Ein kompetenter und erfahrener Skipper
    • Schnorcheln, Dinghi-Fahrten und Keschern sorgen für einen tollen Abenteuerurlaub
    • Das Boot sollte genügend Platz bieten

    In Abhängigkeit des Alters Ihres Kindes sollten Sie ein einfaches Revier auswählen. Wenn Sie kleine Kinder haben, raten wir Ihnen von einem Starkwindrevier ab. Kinder unter 12 Jahren müssen unter folgenden Umständen Schwimmwesten tragen (auch, wenn sie schwimmen können):

    • immer, wenn das Boot kleiner als 4,8 Meter ist
    • bei Booten zwischen einer Länge von 4,8 Meter und 8 Metern, wenn sie außerhalb der Kajüte sind

    Stellen Sie sicher, dass die Schwimmwesten dem Alter entsprechen und gut sitzen. Auch ältere Kinder sollten ermutigt werden, die Schwimmweste immer zu tragen. Besonders dann, wenn sie sich im offenen Bereich des Bootes aufhalten, wo sie jederzeit über Bord fallen können. Vor dem Törn sollten Sie mit Ihren Kindern über die Notwendigkeit von Schwimmwesten und Sonnenschutz sprechen und sie einweisen. Erklären Sie Ihnen, wie sie sich verhalten müssen, wenn ein Boot kentert und wie sie leicht durch Rettungskräfte gesehen werden können. Zeigen Sie Ihrem Kind das Boot und wo sich das Notfall-Equipment befindet. Ab einem entsprechenden Alter weisen Sie ihr Kind in die Benutzung von Radios und Leuchtraketen ein. In diesem Zusammenhang sollten Sie dem Kind allerdings auch mitteilen, dass ein Missbrauch zu Problemen und Strafen führt. Zeigen Sie dem Kind, wie man ein Boot belädt und stabilisiert. Erklären Sie Ihren Kinder, dass keine Körperteile während des Segelns aus dem Boot hängen dürfen – das ist illegal und führt zu Strafen.

    Kinder sollten sich nie ohne einen Erwachsenen an Bord aufhalten und dürfen in der Nacht niemals ohne einen Erwachsenen raus!



    Brauchen Sie Hilfe dabei, das richtige Boot zu finden?

    Sagen Sie uns, wonach Sie suchen, und lassen Sie unser Expertenteam das perfekte Boot für Sie finden.



    Unsere Top Reiseziele