Meine Wunschliste
    Registrieren

    Von Zadar zu den Kornaten segeln: Unsere Tipps

    Written by Philipp on Nov 14, 2016


    Kategorien:

    Der Norden von Dalmatien bietet eines der beliebtesten und schönsten Segelreviere von ganz Europa: den Nationalpark Kornati. Die Inselgruppe der Kornaten besteht aus 89 Inseln und etlichen kleineren Riffen und Felsen. Segler aus der ganzen Welt zieht es immer wieder hierher, denn rund um die Kornaten finden sie unberührte, wilde Natur und gleichzeitig beste Bedingungen für einen entspannten Segeltörn. Die Inseln haben eine ganz eigene Anziehungskraft mit ihren einsamen Buchten und schroffen Felswänden. Lesen Sie hier alles, was Sie für einen Segeltörn zu den Kornaten wissen müssen.

    Segeln Kornaten
    Die Insel Lavsa im Nationalpark Kornaten. Foto von: Interpixel.de

    Ihr Start in Zadar

    Zadar in Norddalmatien ist ein guter Startpunkt, wenn Sie zu den Kornaten segeln möchten. Die Marina Zadar (früher bekannt als Marina Tankerkomerc) liegt nicht weit entfernt vom lokalen Flughafen und auch die Altstadt mit Restaurants ist von hier aus leicht zu erreichen, ebenso ein Supermarkt, wo Sie Vorräte für Ihren Segeltörn besorgen können.

    Segeln Kornaten
    Sonnenuntergang am Hafen von Zadar.

    Bevor es losgeht, sollten Sie zumindest einen kleinen Spaziergang zur Uferpromenade unternehmen, wo die von dem Architekten Nikola Bašić entworfene Meeresorgel den Wellengang in hypnotische Klanglandschaften verwandelt. Dann warten in der Marina auch schon Ihr Charter und Ihr Boot.

    Mehr über Zadar erfahren Sie übrigens in unserem Zizoo-Ratgeber für Segelurlaube in Zadar.

    Auf in den Nationalpark Kornati

    Von Zadar aus segeln Sie dann an der berühmten Landzunge der Stadt vorbei und haben gleich die Inseln Ugljan und Pašman, zwischen denen hindurch der kleine Meeresarm Ždrelac führt. Sie können jetzt die dalmatinische Küste weiter nach Süden, Richtung Biograd na Moru und Murter segeln oder um Pašman herum die große Insel Dugi Otok ansteuern und dort bspw. in der Marina von Sali anlegen.

    Segeln Kornaten
    Die allermeisten Inseln der Kornaten können Sie nur mit einem Boot erreichen.

    Der eigentliche Nationalpark liegt südöstlich von Dugi Otok mit der großen Hauptinsel Kornat und den größeren Inseln Levrnaka, Piškera und Lavsa. Piškera verfügt über eine bestens ausgestattete Marina, die ein idealer Ort für einen Zwischenstopp ist.

    Segeln Kornaten
    Dugi Otok mit der Marina in Sali bietet sich als Zwischenstopp an. Foto von: Krešimir Bikić

    Beachten Sie bitte, dass Sie für den Nationalpark Kornaten ein Ticket für Ihre Charteryacht benötigen. Tickets können Sie direkt im Park erwerben, dort kosten sie aber deutlich mehr. Deshalb empfehlen wir, das Ticket direkt in der Marina von Zadar beim Charter zu kaufen. Die Preise bewegen sich, je nach Größe des Boots, zwischen 150 und 450 Kuna. Genaueres zu den Preise erfahren Sie auf der Homepage des Nationalparks.

    Segeln rund um die Kornaten

    Das Schöne beim Segeln rund um die Kornaten ist die Freiheit, die Sie dort genießen werden. Die Möglichkeiten für kurze Stopps sind endlos. Steuern Sie eine verlassene Bucht an und springen Sie dort in das herrliche Wasser der Adria. Bewundern Sie die berühmten „Kronen“: senkrechte, in die Höhe ragende Felswände, die eine beeindruckende Kulisse für Ihren Segeltörn bilden. Die längste „Krone“ werden Sie übrigens auf der Insel Mana finden. Sie ist über 1000m lang.

    Segeln Kornaten
    Die berühmten Steilküsten der Kornaten.

    Auf der großen Insel Dugi Otok lohnt sich auch ein Besuch des Mir-Sees, der nur durch eine Steilküste vom Meer getrennt wird.

    Die Hauptinsel Kornat

    Die Hauptinsel des Nationalparks Kornati schließt sich südlich an Dugi Otok an und bietet an der Südspitze mit Opat eine malerische Bucht zum Ankern, wo Sie bestens vom Wind geschützt sein werden. Weitere Buchten, an denen Sie anlegen können, sind Suha Punta an der nordwestlichen Küste und Striznja a der Westküste. Die einzige Ortschaft auf Kornat ist Vrulje, wo Oliven angebaut werden. Sie finden hier also weitestgehend unbesiedelte, karge Natur sowie Ruinen, die bis in die illyrische Zeit zurückreichen.

    Segeln Kornaten
    Der Nationalpark Kornati zeichnet sich durch karge, unberührte Natur aus.

    Wind und Wetter auf den Kornaten

    Die Kornaten eignen sich durchaus als Einsteigerrevier. Während der Sommermonate herrscht in der Region hauptsächlich der Maestral, ein angenehmer Segelwind. Die Temperaturen sind mediterran und mit Regen ist in dieser Zeit nicht zu rechnen. Allerdings kann hin und wieder auch während des Sommers die Bora aufkommen, ein starker Fallwind, der durchaus Böen hervorrufen kann. Achten Sie deshalb auf eventuelle Warnungen.

    Mehr über Segelwetter und die richtigen Vorkehrungen erfahren Sie übrigens in diesem Artikel unserer Gastautorin Louise.

    Segeln Kornaten
    Mit einem erfahrenen Skipper an Bord wird Ihr Segeltörn zu den Kornaten zu einer ganz entspannten Sache.

    Wenn Sie noch etwas unsicher sind, was das Handling Ihres Boots angeht, können Sie über Zizoo übrigens zu jedem Boot einen Skipper buchen. Erfahren Sie hier mehr darüber.

    Sie interessieren sich für weitere Segelrouten in Kroatien? Dann lesen Sie unsere Artikel über Segelrouten in Dalmatien, die Sie von Split oder Trogir entweder nach Süden oder Norden führen.

    Unberührte Natur

    Die Kornaten bieten so viel an Eindrücken und atemberaubenden Naturschauplätzen, dass ein einzelner Text ihnen nie gerecht werden kann. Deshalb erhebt diese Liste keinerlei Anspruch auf Vollständigkeit. Aber es gibt doch eine Reihe an Orten, die Sie auf jeden Fall aufsuchen sollten: Dazu gehört der Ausblick von der Anhöhe, die Sie über einen Trampelpfad von der Bucht Vrulje aus erreichen. Halten Sie sich einfach von der Anlegestelle aus südlich und Sie werden einen einzigartigen Blick über die Inseln haben.

    Segeln Kornaten
    Die Insel Zirje gehört nicht mehr offiziell zum Kornati-Nationalpark, kann aber das nächste Ziel bei einem ausgedehnten Segeltörn in Kroatien sein.

    Sie sollten außerdem die vielen kleinen Konobas auf den Inseln aufsuchen, wo Ihnen traditionelle kroatische Spezialitäten serviert werden. Insbesondere die Konoba in der Bucht Suha Punta auf der Hauptinsel Kornat ist einen Besuch wert.

    Ein besonderes Naturerlebnis ist auch die Felsplatte Magazinova Skrila, auf der sich gleich mehrere Aussichtspunkte befinden.

    Weitere gute Startpunkte für einen Segeltörn zu den Kornaten sind Sukosan mit dem größten Yachthafen der Adria (der Marina Dalmacija) und Biograd na Moru, wo Sie in der Marina Kornati Ihr Boot chartern können. Wenn Sie nächstes Jahr in Kroatien segeln möchten, sollten Sie auf keinen Fall unsere Frühbucherangebote verpassen.



    Brauchen Sie Hilfe dabei, das richtige Boot zu finden?

    Sagen Sie uns, wonach Sie suchen, und lassen Sie unser Expertenteam das perfekte Boot für Sie finden.



    Unsere Top Reiseziele