Meine Wunschliste
    Registrieren

    Gastbeitrag: Vorräte für Ihren Bootsurlaub

    Written by Philipp on Jul 07, 2016


    Kategorien:

    Wenn Sie Ihren nächsten Bootsurlaub planen und für sich und Ihre Crew einkaufen, ist es nützlich, vorher einen Plan zu haben. Glücklicherweise kennt sich Heather Francis in dieser Hinsicht bestens aus. Sie betreibt den Blog Yacht Kate und teilt hier einige Tipps für den Lebensmitteleinkauf und die richtigen Vorräte für Ihren Bootsurlaub mit uns.

    Holen Sie mehr aus Ihren Vorräten heraus.

    Egal wohin Sie aufbrechen: Die Crew muss was essen! An Bord werden Sie sich Gedanken darüber machen müssen, welche Vorräte sie kaufen und wo sie verstaut werden sollen. Ganz zu schweigen von der Tatsache, dass am Ende des Tages jemand daraus ein Abendessen zaubern muss. Hier sind ein paar Tipps und Tricks, die Ihnen dabei helfen können, die Vorratsbeschaffung zu vereinfachen, so dass Sie gemeinsam stressfreie und vor allem gesunde Mahlzeiten an Bord haben können, die auch noch gut schmecken.

    Vorräte für Ihren BootsurlaubFangen Sie in der Vorratskammer an: Haltbare Lebensmittel, ob in Dosen oder getrocknet, können schon eine Weile, bevor Sie in See stechen, gekauft werden. Beim Einsortieren können Sie sich dann einen Überblick verschaffen und sehen, was Sie noch brauchen und was sie eventuell vergessen haben. Markieren Sie die Deckel Ihrer Dosen mit einem Edding und Sie werden sie später viel einfacher finden, wenn die Vorräte liegend verstaut werden.

    Vorräte für Ihren BootsurlaubVorräte für Ihren Bootsurlaub in großen Mengen zu kaufen ist ein guter Weg, um Kosten und Verpackung zu sparen. Schnäppchen sind verlockend, aber wenn Sie letztendlich Lebensmittel kaufen, die niemand essen will, hat auch niemand etwas davon. Bevor Sie einen Jahresvorrat an Kartoffelbrei oder kiloweise Kichererbsen kaufen, sollten Sie die Sachen erst einmal probieren.

    Vorräte für Ihren Bootsurlaub

    Die richtigen Grundlagen

    Es ist nie falsch, die Grundnahrungsmittel aufzustocken: Mehl, Reis, Zucker, Hafer, Maismehl, Couscous, Hirse, Quinoa, Milchpulver, Rosinen, getrocknete Früchte, Nudeln, Bohnen und Linsen können Sie immer gebrauchen. Es lohnt sich außerdem, in ein paar gute, luftdichte Behälter zu investieren. So behalten Sie nicht nur die Übersicht. Eine ordentliche Aufbewahrung verhindert auch, dass die Nahrung schlecht wird und hält Ungeziefer fern.

    Vorräte für Ihren BootsurlaubVielseitig einsetzbare Lebensmittel bieten sich am ehesten für einen Bootstrip an. Das heißt aber nicht, dass sie langweilig sein müssen. Sorgen Sie dafür, dass Sie ein paar Spezialitäten dabeihaben, um Ihren Mahlzeiten die nötige Würze zu verleihen. Eine Dose Bohnen kann mit den richtigen Zutaten schnell in einen Dip verwandelt werden, den Sie am Abend zu den Cocktails reichen. Geräucherte Muscheln oder Kalmare und Tintenfische aus der Dose sind perfekt für ein Strandpicknick am Mittag. Und schon ein Glas Chilis, ein besonderes Chutney oder eine Dose mit feinen Oliven können aus einem faden Essen ein besonderes machen. So halten Sie die Crew bei Laune.

    Vorräte für Ihren Bootsurlaub

    Vorräte für Ihren Bootsurlaub: lokal einkaufen

    Frisches Obst und Gemüse sollte genauso wie Eier zu den letzten Sachen gehören, die Sie vor Ihrem Trip einkaufen. Selbst auf großen Booten ist der Platz im Kühlschrank immer begrenzt. Deshalb lohnt es sich, beim Einkauf ein paar zusätzliche Wege zu gehen, um sicher zu sein, dass die Vorräte für Ihren Bootsurlaub möglichst lange haltbar sind. Um möglichst frische und hochwertige Produkte zu bekommen, lohnt es sich, die Märkte vor Ort aufzusuchen. Dort wissen Sie, dass Sie Obst und Gemüse kaufen, das reif ist und nicht aus dem Kühllager kommt. Das macht sich nicht nur im Geschmack bemerkbar, sondern bedeutet auch, dass Sie Platz im Kühlschrank sparen.

    Vorräte für Ihren BootsurlaubWenn Ihr Trip Sie weiter von der Küste entfernt, kann es schnell passieren, dass Sie zu viel von einer Zutat dabeihaben und zu wenig von einer anderen. Um trotzdem abwechslungsreiche Mahlzeiten zu kochen, müssen Sie nur ein wenig kreativ sein. Sie brauchen ausgerechnet grüne Papaya für ein Rezept? Zucchini tun’s auch, weil sie die wunderbare Eigenschaft haben, jedes Aroma aufzunehmen. Sie können sie aber auch halbieren, entkernen und füllen wie eine Paprika.

    Über die Autorin: Heather Francis ist mitwirkende Redakteurin des Blue Water Sailing Magazins. Sie kommt ursprünglich aus Nova Scotia in Kanada, hat aber die letzten zehn Jahre im Wesentlichen auf Booten in der ganzen Welt verbracht. 2008 haben sie und ihr australischer Partner Steve Kate gekauft, eine Newport 41‘. Seitdem segeln sie nonstop. Über ihre Abenteuer auf hoher See schreiben sie auf yachtkate.com

    Weitere Tipps und Informationen zu Ihrem nächsten Bootsurlaub finden Sie in unserem Segelmagazin



    Brauchen Sie Hilfe dabei, das richtige Boot zu finden?

    Sagen Sie uns, wonach Sie suchen, und lassen Sie unser Expertenteam das perfekte Boot für Sie finden.



    Unsere Top Reiseziele