Meine Wunschliste
    Registrieren

    Map

    Über Fethiye

    Fethiye ist eine Kleinstadt mit rund 70.000 Einwohnern an der lykischen Küste. Bekannt ist das türkische Urlaubsparadies in erster Linie wegen der vielen kleinen Inseln und dem malerischen Yachthafen. Vom internationalen Flughafen Dalaman bis nach Fethiye sind es rund 50 Kilometer, Marmaris liegt ca. 135 Kilometer entfernt. In der Kleinstadt werden Moderne mit Kiesstränden und dem türkisblauen Meer verbunden.

    In den Jahren 1957 und 1856 wurde die Stadt durch zwei starke Erdbeben fast vollständig zerstört, glücklicherweise sind einige wichtige Denkmäler, geschichtsträchtige Monumente und die Altstadt aber erhalten geblieben. Die lykischen Felsengräber und die Moschee gehören zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten der Stadt. Wenn Sie sich etwas Ruhe gönnen möchten, sind Sie in dieser Stadt genau richtig. Touristenmassen, wie in anderen Urlaubsorten der Türkei, gibt es hier zu keiner Jahreszeit. Die Buchten, Cafes und Basare laden zum Verweilen und Entspannen ein.

    Markenzeichen dieses Gebietes sind unter anderem die vielen Berge, Wälder und klares, sauberes Meerwasser. Die Region Festhielt-Ölüdeniz wird auch als Blaue Lagune bezeichnet, da das Meer an manchen Stellen hellblau bis türkisblau schimmert. Der Berg Baba Dagi (übersetzt Deutscher Vaterberg) ragt 1.969 Meter aus dem Meer empor. Die Hafenstadt ist ein zwei Teile gegliedert, das ist zum einen das Zentrum mit seinen vielen Eckhäusern und Gassen und zum anderen der Bezirk Calis, der fünf Kilometer vom Stadtzentrum entfernt liegt. Calis ist der Hauptbadeort, der lange Sandstrand lädt Groß und Klein zum Baden, Schnorcheln, Tauchen oder auch einfach nur zum Verweilen ein.

    Die beliebtesten Tauchziele in der Region können innerhalb einer einstündigen Bootsfahrt erreicht werden. Besonders beliebt bei Tauchern sind die Afkule-Höhlen, an den Wänden der 10 Meter breiten und 40 Meter tiefen Höhle befinden sich verschiedenste Fischarten, Korallen und bunte Schwämme. Ebenfalls sehr beliebt ist das Barrakuda-Riff, das bis auf 45 Metern Tiefe abfällt. Hier treffen Sie Sägebarsche und wie der Name schon sagt – Barrakudas.

    Und auch historisch und kulturell interessierte Personen kommen in Fethiye nicht zu kurz. Der Ort, dessen Anfänge bis in das 5. Jahrhundert vor Christus zurückreichen, verfügt über einige interessante Sehenswürdigkeiten. Bereits bei einem Spaziergang durch die Altstadt kommen Sie an antiken alttürkischen Bauwerken vorbei. In der Nähe des Museums befindet sich ein lykischer Sarkophag. Oberhalb der Stadt können Sie das von Römern erbaute Amphitheater, die Reste einer Johanniterburg und lykische Felsengräber bestaunen. Ein einmaliges Erlebnis wartet im Markt auf Sie. Auf dem kreisförmigen Gelände befinden sich verschiedene Bäcker, Lebensmittelgeschäfte und Metzger. Auf der ca. 20 Meter langen, viereckigen Fischtheke werden alle Arten von Fischen und Meerestieren zum Verkauf angeboten. In den Restaurants, die sich um der Fischtheke befinden, werden Ihnen für wenig Geld Fische zubereitet, die Sie zuvor ausgesucht haben.

    Die Marina Fethiye hat an sechs Schwimmstegen 465 Liegeplätze, die mit einem Strom- und Wasseranschluss, Telefon und TV ausgestattet sind. In  der geschützen Lage des ehemaligen Naturhafens ist ein beliebter Yachthafen entstanden. Der Hafen ist auch Ausgangspunkt für die Schnellfährverbindung zum griechischen Rhodos ist. Die Marina verfügt über eine luxuriöse und moderne Ausstattung sowie ein umfangreiches Serviceangebot für Segelboot.  In der Marina befinden sich 30 Duschen, eine Tankstelle, Fitnesscenter, Boutiquen, ein Restaurant und eine Bar. Da die Stege in einer Wassertiefe von 20 Metern verankert werden mussten, hat die Erbauung zwei Jahre gedauert. Die Marina bietet auch im Winter einen Rundumschutz und ist damit auch für Segeleinsteiger sehr gut geeignet.

    Fethiye 62 Boote
    Fethiye Traumhafte Reiseziele für Segelurlaube

    Meistgebuchte Boote in Fethiye




    Reiseziele in der Nähe von Fethiye