Meine Wunschliste
    Registrieren

    Yachtcharter Split: 7 Tage Segelroute

    Die beste Segelroute für Ihre Yachtcharter in Split


    Startpunkt für Ihren Yachtcharter-Urlaub ist die Küstenstadt Split in Mitteldalmatien. Unser Routenvorschlag führt sie innerhalb von einer Woche an der malerischen dalmatischen Küste entlang zu den bekannten Inseln Brač und Hvar. Außerdem werden Sie Gelegenheit haben, die Schönheit der Altstadt von Korčula zu bewundern. An Ihrem Ausgangspunkt Split können Sie wiederum ganz tief in die Geschichte der Region eintauchen. Diese Segelroute ist ideal für all diejenigen, die Dalmatien vom Meer aus entdecken möchten, und bietet viel Abwechslung bei entspannten Tagesetappen: Sie werden die antike Altstadt Splits ebenso kennenlernen wie die beliebte Urlaubsinsel Hvar. Sie können in kleinen Fischerdörfern anlegen und die grünste Insel Kroatiens entdecken. Also chartern Sie Ihre Yacht in Split und segeln Sie durch Dalmatien. Hier erfahren Sie alles, was Sie wissen müssen.


    Entdecken Sie die Schönheit von Brač.

    In Split starten Sie in einer der schönsten Städte Kroatiens, die bekannt ist für ihre antike Altstadt, die zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört. Zumindest den Diokletianpalast sollten Sie sich ansehen, bevor Sie in der Marina von Split Ihre Yachtcharter beginnen. Auch die Flaniermeile Riva ist einen Besuch wert.

    Der erste Abschnitt Ihres Törns führt Sie von Split auf die nahegelegene Insel Brač. Es sind etwa 10 Seemeilen zurückzulegen. Auf Brač können Sie entweder in der Bucht von Bobovišća anlegen oder in der Marina von Milna. In der malerischen Bucht finden Sie Bojen sowie ein Dorf mit einer kleinen Anlegestelle. Die Bucht ist gut vor Wind geschützt. Milna ein einzigartiges Fischerdorf, das für seine charakteristischen Steinhäuser bekannt ist. Auf Brač sollte natürlich ein Besuch des Zlatni Rat auf Ihrem Programm stehen – einer der schönsten Strände Kroatiens.


    Am nächsten Tag Ihres Segeltörns starten Sie von Brač und segeln zur nächsten Insel: Vis. Es sind etwa 20 Seemeilen, bis Sie in Komiža anlegen können. Komiža liegt an der Westküste der Insel und ist ein malerischer Anblick zwischen dem Blau der Adria und den Hängen des Berges Hum im Hintergrund. Hier haben Sie einerseits Anlegestellen am Hafenkai, andererseits Bojen vor dem Dorf. Bei etwas schlechterem Wetter empfiehlt sich eher die Stadt Vis, die über mehr Anlegestellen als Komiža verfügt. Wer auf Vis baden gehen möchte, kann den Stadtstrand Gusarica aufsuchen oder den etwas weiter entfernt liegenden Bajcizevo. Für ein traditionelles Abendessen bieten sich die Konobas Barba und BAKO an der Fischerpromenade Ribarska an.

    Komiža ist ein malerischer Anblick zwischen dem Blau der Adria und den Hängen des Berges Hum im Hintergrund.

    Der Fischerort Komiža auf der Insel Vis.
    Silvie
    Suchen Sie eine Yacht für diese Route?

    Schicken Sie uns eine Anfrage und wir finden das richtige Boot für Ihren Segeltörn.


    +49 30 20 898 8743 (gebührenfrei)
    Mo-Fr: 9-21 Uhr | Sa-So: 12-20 Uhr
    Vielen Dank für Ihre Anfrage! Unser Service Team wird sich demnächst bei Ihnen melden.
    Genießen Sie Ihren Segeltörn in Dalmatien.

    Das nächste Ziel Ihres Segeltörns wird die Insel Lastovo sein: ein echter Geheimtipp in Kroatien. Sie liegt recht abgeschieden und besticht durch ihre Ruhe und mediterrane Schönheit. Von Vis aus sind es 35 Seemeilen, dann können Sie entweder die grüne Bucht von Zaklopatica ansteuern, wo sich drei Restaurants befinden, bei denen Sie direkt anlegen können. Oder Sie entscheiden sich für die Bucht von Skrivena Luka, wo Sie eine kleine private Marina erwartet.

    Die Insel (von den Römern „Kaiserinsel“ genannt) bietet sich für eine Wanderung an Land an, wo Sie kleine Dörfer inmitten grüner Hügel besichtigen können, während Sie die Einsamkeit der süddalmatischen Natur genießen. Lastovo ist außerdem für den regionalen Karneval bekannt, der „Poklad“ genannt wird.


    Am folgenden Tage führt unsere Segelroute Sie nach Korčula, das 20 Seemeilen nördlich von Lastovo liegt. Die gleichnamige Stadt, die an der Ostseite der Insel liegt, verfügt über eine ACI Marina und ist einen Besuch auf jeden Fall wert. Sie wird häufig das „kleine Dubrovnik“ genannt und ist ein wunderschönes Beispiel für die Einflüsse venezianischer Baukunst in der kroatischen Architektur. Korčula ist außerdem bekannt für seine Meeresfrüchte. In der Stadt können Sie sich direkt in den Konobas Belin und Skver davon überzeugen. Aber auch ein Besuch der lokalen Weingüter lohnt sich.

    Korčula vereint traumhafte Naturlandschaften, die zum Entspannen einladen, mit alten, traditionellen Städten und idyllischen Stränden. Wenn Sie nicht in der Marina von Korčula anlegen wollen, finden Sie hier übrigens auch zahlreiche Ankerbuchten, insbesondere an der Nordküste der Insel.

    Besuchen Sie das "kleine Dubrovnik" beim Segeln in Dalmatien.
    Laufen Sie mit Stil in die Marina von Hvar ein.

    Von Korčula aus segeln Sie dann weiter zur beliebten Insel Hvar. Die Strecke beträgt 32 Seemeilen und führt Sie an einen der touristischen Evergreens in Kroatien. Auf Hvar können Sie Ihre Yacht in der Marina Palmižana anlegen. Die Marina liegt auf einer kleinen vorgelagerten Insel. Von dort erreichen Sie die Hauptinsel ganz bequem mit dem Wassertaxi, das bis 23 Uhr fährt. Alternativ können Sie auch in der Bucht von Vinogradišče vor Anker gehen. Weitere Ankerstellen finden Sie auch bei den Pakleni-Inseln vor Hvar.

    Die Insel ist zwar auch als Party-Insel bekannt, bietet aber mehr als das: duftende Lavendelfelder, Weinberge und Olivenhaine machen die Schönheit von Hvar aus. Wenn Sie feiern wollen, bietet die Stadt Hvar während der Sommermonate eine Party nach der anderen, ob am Strand oder in einem der zahllosen Clubs, darunter das berühmte „Carpe Diem“.


    Am nächsten Tag segeln Sie an der Küste von Hvar weiter nach Stari Grad, das auf derselben Insel liegt. Sie müssen lediglich 15 Seemeilen zurücklegen, können also ganz entspannt diesen Abschnitt Ihres Törns absolvieren. Stari Grad liegt an der Westküste der Insel in einer langen, trichterförmigen Bucht, die zu beiden Seiten von Wald gesäumt ist. Hier können Sie Ihr Boot direkt vor dem Rathaus festmachen. Die Stadt bezaubert mit ihrem mittelalterlichen Stadtkern und einen Spaziergang durch die vielen kleinen Gassen sollten Sie in jedem Fall unternehmen. Der südliche Teil von Stari Grad wurde übrigens 2008 zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt. Die Stadt ist, im Gegensatz zu Hvar, eher ruhig. Man kann hier gut die Seele baumeln lassen und bei einem guten Glas Rotwein den Abend im Hafen genießen.

    Die Stadt bezaubert mit ihrem mittelalterlichen Stadtkern.

    Wandern Sie durch Weinberge und Obstgärten.
    Verbringen Sie noch einen entspannten Abend in Split.

    Der letzte Tag Ihrer Yachtcharter-Reise führt Sie schließlich von Stari Grad zurück nach Split, wo Sie in der Marina Ihre Yacht wieder abgeben. Sie legen noch einmal 24 Seemeilen zurück und segeln dabei an Brač vorbei. Genießen Sie die Aussichten während des Törns: die einmalige Adriaküste in Dalmatien, die kleinen Fischerdörfer und die vielen kleinen Inseln. In Split angekommen, empfehlen wir Ihnen, den Urlaub mit einem schicken Abendessen ausklingen zu lassen. Im „Dvor“ können Sie feinste Meeresfrüchte probieren und haben gleichzeitig einen wunderbaren Ausblick aufs Meer. Auch die Konoba Nikola in Stobrec ist für ihre Fischgerichte berühmt.


    Genießen Sie die Aussichten während des Törns: die einmalige Adriaküste in Dalmatien, die kleinen Fischerdörfer und die vielen kleinen Inseln.

    Yachten für diese Route chartern