Jetzt anrufen!
+49 30 20 898 8743
Die weltweit führende Plattform für Bootsurlaube
Meine Wunschliste
    Registrieren
    +49 30 20 898 8743 Mo-Fr: 9-21 Uhr
    Sa-So: 10-20 Uhr

    Yachtcharter auf den Britischen Jungferninseln

    Ein Paradies in der Karibik



    Der Zizoo-Ratgeber für die Britischen Jungferninseln

    Die Britischen Jungferninseln stehen für Karibik-Feeling pur. Über 60 Riffe und vulkanische Eilande bilden mit ihren geschützten Gewässern, idyllischen Ankerbuchten und beständigen Passatwinden eine der weltweit reizvollsten Segeldestinationen. Schon vom Wasser aus sehen Sie die Puderzuckerstände und grünen Hänge der Inseln. An Land erwarten Sie karibische Köstlichkeiten und ein überaus entspannter Lifestyle. Für Ihre Yachtcharter auf den Britischen Jungferninseln hat Zizoo die passende Bootsvermietung.


    Highlights

    • Einfaches Inselhüpfen
    • Schnorcheln im Hufeisen-Riff auf Anegada
    • Karibikflair in Road Town auf Tortola
    • Beste Reisezeit
      Dezember – Mai
    • Währung
      US-Dollar
    • Bootstandorte
      Tortola
    • Gesprochene Sprachen
      Englisch
    • Flughäfen in der Nähe
      Terrance B. Lettsome (EIS)
    • Tipps
      Tortola, Hufeisen-Riff, Virgin Gorda, Jost van Dyke
    Silvie
    Kein Segelschein, kein Problem!

    Fragen Sie unser Expertenteam. Wir finden ein Boot für Sie - mit oder ohne Skipper.


    +49 30 20 898 8743 (gebührenfrei)
    Mo-Fr: 9-21 Uhr | Sa-So: 10-20 Uhr
    Erkunden Sie die Inseln auf Ihrer persönlichen Yacht.

    Die Britischen Jungferninseln (British Virgin Islands oder kurz: BVI) liegen mitten im türkisblauen Karibischen Meer. Der zu den Kleinen Antillen gehörige Archipel zeichnet sich durch ein tropisches Klima aus. Als beste Reisezeit gelten die niederschlagsfreien Monate Dezember bis Mai. Für Ihre Yachtcharter auf den Britischen Jungferninseln benötigen Sie dabei sowohl einen gültigen Segelschein als auch einen mindestens noch sechs Monate gültigen Reisepass. Und auch wenn es britische Inseln sind, gezahlt wird dort mit US-Dollar. Sie erreichen die Britischen Jungferninseln über den internationalen Flughafen Terrance B. Lettsome. Dieser liegt auf Beef Island rund 12km östlich von Road Town, der Hauptstadt des britischen Überseegebiets auf der Insel Tortola. Sie ist der häufigste Ausgangspunkt für eine Bootscharter. Gleich mehrere Yachthäfen wie The Moorings Marina oder die Inner Harbour Marina befinden sich dort. Während allein Tortola über zahlreiche Anlegestellen und zwölf Häfen und Anlegestellen mit umfassenden Dienstleistungen verfügt, werden Sie auch auf den übrigen Eilanden gute Ankermöglichkeiten entdecken.


    Alle Boote ansehen.

    Die Britischen Jungferninseln sind ein echtes Eldorado für Segler. Die BVI Spring Regatta lockt alljährlich im Frühjahr unzählige Bootsliebhaber an den Sir-Francis-Drake-Kanal. Dann erleben sie nicht nur aufregende Wettfahrten, sondern auch viel entspanntes Partyleben auf den Inseln. Doch auch außerhalb der Regattazeit herrscht auf den Eilanden eine unbeschwerte Feierlaune. Außerdem gibt es viel zu erfahren: Die Geschichte der Inseln ist überaus vielfältig. Ein Besuch im British Virgin Island Folk Museum in Road Town lohnt sich. Die Stadt besticht außerdem durch hübsche Kolonialhäuschen und abwechslungsreiche Einkaufsmöglichkeiten an der Main Street. Segeln Sie außerdem zur alten Kupfermine am Coppermine Point auf Virgin Gorda.

    Entdecken Sie Tortola.
    Die British Virgin Islands sind ein Paradies für Taucher und Schnorchler

    Kulinarisch gibt es während Ihres Bootsurlaubs ebenso einiges zu entdecken: Frischer Fisch und Meeresfrüchte stehen erwartungsgemäß hoch im Kurs, so im Restaurant Saba Rock auf einer felsigen Miniinsel im North Sound von Virgin Gorda. Auch ein Abstecher zur berühmten Bar Foxy’s auf Jost van Dyke lohnt sich. Genießen Sie außerdem entspannte Momente am Strand der Deadman’s Bay auf Peter Island oder am buchstäblich schönen Strand Flash of Beauty auf Anegada. Das weltberühmte Hufeisen-Riff auf Anegada lädt außerdem zu ausgedehnten Tauchgängen ein: Korallenriffs, versunkene Schiffwracks und exotische Papageienfische oder Stachelrochen sind Unterwasserschätze, die Ihnen hier begegnen. Die Britischen Jungferninseln sind zudem ein wahres Wanderparadies. Insbesondere Tortola verfügt über bestens erschlossene Wege, so etwa im Mount Sage Nationalpark.


    Katamarane auf den Britischen Jungferninseln


    Alle Boote ansehen.

    Die zauberhafte Welt der Britischen Jungferninseln kann man tatsächlich am besten mit dem Boot kennenlernen. Versorgen Sie sich mit Proviant und segeln Sie von Tortola vorbei an Little Camanoe bis nach Marina Cay, eine von tropischen Blumen und Pflanzen übersäte Insel. Schippern Sie zu den Unterwasserlabyrinthen und bizarren Grotten von The Bath auf Virgin Gorda oder fahren Sie zur Flamingobeobachtung nach Anegada. Wie Robinson Crusoe werden Sie sich nach Landung auf dem Kleinen Eiland Fallen Jerusalem im Osten des Archipels fühlen.

    Die zauberhafte Welt der Britischen Jungferninseln kann man am besten mit dem Boot kennenlernen.

    Genießen Sie die magischen Sonnenuntergänge in der Karibik.
    Charter und Yacht stehen in Tortola für Sie bereit.

    Auf größeren Inseln wie Tortola, Jost van Dyke und Virgin Gorda finden Sie moderne Häfen wie den YCCS Virgin Gorda oder die North Latitude Marina vor. Eine Vielzahl an Ankerplätzen werden Sie aber auch außerhalb der großen und kleinen Yachthäfen mit ihren Mooringbojen entdecken. Gut haltender Schlick und Sand machen das Ankern oft einfach.


    Schippern Sie zu den Unterwasserlabyrinthen und bizarren Grotten von The Bath auf Virgin Gorda oder fahren Sie zur Flamingobeobachtung nach Anegada.

    Die Britischen Jungferninseln bieten das ganze Jahr über optimale Segelbedingungen. Charakteristisch sind geschützte Buchten, ein geringer Tidenhub von lediglich 30 bis 45cm sowie konstante Passatwinde. Im Sommer weht eine beständig leichte bis schwache Brise von 1-3Bft, zumeist aus Südost. Die Winde führen zu angenehmen Lufttemperaturen. Zwischen Juni und November klettert das Thermometer auf durchschnittliche Höchstwerte von 31°C., von Dezember bis Mai werden maximal 29°C erreicht. Die Wassertemperaturen wiederum liegen bei durchschnittlich 25°-27°C.

    Charakteristisch sind geschützte Buchten, ein geringer Tidenhub von lediglich 30 bis 45cm sowie konstante Passatwinde.

    Segeln Sie von Tortola nach Virgin Gorda.
    Freuen Sie sich auf konstant warme Temperaturen - auch im Winter.

    Segeln auf den Britischen Jungferninseln bedeutet zumeist Navigation auf Sicht. Und auch wenn keine großen Hindernisse zu umschiffen sind, können Sie auf Zizoo einen Skipper für Ihre karibischen Segelabenteuer buchen. Um das Festmachen der Boote zu erleichtern, hat der National Parks Trust der Britischen Jungferninseln ein Bojensystem mit unterschiedlich farbigen Moorings für unterschiedliche Bootstypen installiert.


    Die Britischen Jungferninseln bieten das ganze Jahr über optimale Segelbedingungen.

    Der Zizoo-Ratgeber für die Karibik

    Segeln rund um Kuba, Martinique und die British Virgin Islands

    Palmengesäumte Strände, türkisblaue Gewässer und unberührte Naturlandschaften – das ist die Karibik. "Paradies" sagen manche dazu, auch weil die Kulturen dieser riesigen Welt aus Inseln und Inselchen so vielfältig, bunt und mitreißend sind. Begleitet von ständigen Passatwinden werden Sie zwischen Atlantik und Karibischem Meer abwechslungsreiche Segelreviere entdecken. Erfahren Sie hier alles über Yachtcharter in der Karibik.

    Highlights

    • Küstensegeln vor den Britischen Jungferninseln
    • Tauchen vor der kubanischen Insel Cayo Largo
    • Inselhüpfen in den Grenadinen

    • Beste Reisezeit
      Dezember – Mai
    • Währung
      Konvertibler Peso, Euro, US-Dollar, Ostkaribischer Dollar
    • Bootstandorte
      Cienfuegos (Kuba) – Tortola (BVI) – Port Louis (Grenada)
    • Gesprochene Sprachen
      Spanisch, Englisch
    • Flughäfen in der Nähe
      Havanna (HAV), Tortola (EIS), Grenada (GND)
    • Tipps
      Tortola, Cayo Largo, Tobago Cays