Meine Wunschliste
    Registrieren +49 30 56796038

    Segelurlaub in Kroatien

    Ein Ratgeber zum Segeln in Kroatien: Willkommen im Land der 1000 Inseln



    Mathias
    Bereit die Segel zu setzen?

    Fragen Sie unser Expertenteam. Wir finden ein Boot für Sie - mit oder ohne Skipper.


    +49 30 56796038
    Mo–Fr: 8–22 Uhr | Sa–So: 10–20 Uhr

    Erleben Sie die Schönheit der Adria.

    Einen Segelurlaub in Kroatien zu unternehmen ist etwas, das Sie auf jeden Fall mindestens einmal im Leben gemacht haben sollten, egal ob Wochencharter auf einem Segelboot oder Tagesausflug mit einer Motoryacht. Wenn Sie mit dem Flugzeug anreisen möchten, sollten Sie vor der Buchung überprüfen, wie weit der Flughafen von der Marina entfernt ist. Städte wie Zadar, Split, Pula oder Dubrovnik verfügen über eigene Flughäfen. In Sukosan oder Sibenik z.B. müssen Sie auf die nächstgelegenen ausweichen, um zu Ihrem Charter und den Segelbooten zu kommen. Wo Ihr Segelurlaub auch startet: Kroatien bietet entlang der Adriaküste mit Dalmatien und Istrien ganz besondere Segelreviere, an denen Sie nicht nur die berühmte kroatische Gastfreundschaft, sondern auch die Geschichte des Landes kennenlernen werden. Insgesamt ist Kroatien ein exzellentes Einsteigerrevier. Bei einem gemäßigten Wetter segeln Sie im Schutz der vorgelagerten Inseln. Ein hervorragendes Netz an Marinas und eine gute Betonnung der Untiefen sorgen für ein entspanntes Segelgefühl. 

    Segelboote in Kroatien


    Alle Boote ansehen

    Segelrouten für Kroatien

    Die Vielfalt Kroatiens, einem Land, das viel kleiner ist als Deutschland, ist absolut beeindruckend. Im nördlichen Bereich der Adria, an der Kvarner-Bucht, finden Sie paradiesische Verhältnisse vor. In den letzten Jahren wurden die norddalmatische Küste rund um die Stadt Zadar und die Insel Pag bei Seglerprofis immer beliebter. Von hier können Sie auf Ihrer Segelyacht einen Törn zu den Kornaten unternehmen: Der Nationalpark ist ein ideales Ziel für einen ausgedehnten Segelurlaub in Norddalmatien. Wir empfehlen diese Route allen, die es während ihres Segelurlaubs in Kroatien gerne etwas wilder haben. Diese zerklüftete Inselregion besteht aus rund 140 Inseln und kleineren Riffs, die eine präzise Navigation erfordern. Das steinerne Labyrinth und die einladenden Buchten von Biograd und Zadar bieten ein wunderschönes Naturschauspiel. Auf Segelfreunde warten in Kroatien insgesamt über 1.000 idyllische Inseln, von denen nur ein kleiner Teil bewohnt ist. 

    Ob Istrien oder Dalmatien: Beim Segeln an der Adria gibt es unzählige Inseln zu entdecken.
    An der kroatischen Adriaküste ist die nächste Marina nie weit.

    Für einen entspannten Segelurlaub, finden Sie in Süddalmatien die passenden Gewässer dafür. Die Route von Dubrovnik über Pomena bis nach Sipanska Luka beschert Ihnen einmalige Naturphänomene und einen erholsamen Törn. Oder Sie starten in Split oder Trogir, steuern von dort erst Brac und dann Hvar an, die als Party-Insel bekannt ist. Auf Hvar empfehlen wir übrigens die kleinere Marina Palmizana auf einer vorgelagerten Insel, von der Sie problemlos mit einem Wassertaxi zum großen Yachthafen von Hvar übersetzen können. Von dort können Sie weiter durch Dalmatien segeln und eine der schönsten Inseln der Adria kennenlernen: Vis. Als nächster Stop bietet sich Korcula an, danach Mljet, die grünste Insel Kroatiens, wo Sie im Norden an der Marina von Okukje Ihre Segelyacht anlegen können. 


    Katamarane in Kroatien


    Alle Boote ansehen

    In Kroatien werden Sie einige der schönsten Küstenstädte überhaupt finden. Deshalb sollten Sie sich vor dem Beginn Ihres Segelurlaubs etwas Zeit nehmen, um diese Städte zu erkunden. Wenn Sie durch Dalmatien segeln möchten und in Split starten, können Sie dort die Altstadt besichtigen, die zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt. Insbesonders der Diokletianpalast zieht Jahr für Jahr Touristen in die Stadt an der Adriaküste. Dubvrovnik in Süddalmatien wiederum ist berühmt für die gut erhaltenen Stadtmauern und das einzigartige Flair, das die alten Straßen der Stadt auszeichnet. Wenn Sie Ihren Segelurlaub dagegen in Istrien beginnen, empfiehlt sich ein Besuch des antiken Amphitheaters in Pula.

    Kroatien ist ein Paradies für Freunde des Meers und Wassersportfans.

    Die einmalige kroatische Küste
    Split in Dalmatien: ein idealer Startpunkt für einen ausgedehnten Segeltörn an der Adria.

    Fast jede große Marina hat eine Mietstation für Leihwagen und eine Reihe von rund um die Uhr überwachten Parkplätzen, so dass Sie auch Ausflüge ins Inland unternehmen können. Wenn Sie gerne Wasserski fahren, tauchen oder schnorcheln möchten, können Sie in vielen Häfen dafür eine Ausrüstung mieten. Fragen Sie Ihren Charter oder Skipper nach den besten Orten entlang der kroatischen Küste, um auch die Unterwasserwelt kennenzulernen. Dalmatien z.B. liegt in einem Karstgebiet voller Kanäle, Spalten, Schlotten und Höhlen. Hier finden sich auch Plätze mit Überresten gesunkener Schiffe entlang der früheren Handelsseewege zwischen Griechenland und Norditalien. In der Adria gibt es noch mindestens 1.500 unentdeckte Unterwasserschlotten und Unterwasserhöhlen. Sie werden sehen: Kroatien ist ein Paradies für Freunde des Meers und Wassersportfans.


    Map

    Segelbedingungen in Kroatien

    Für einen Segelurlaub in Kroatien bietet sich die Zeit zwischen April und September an. Während dieser Monate liegen die Lufttemperaturen zwischen 20°C und 28°C und es wird nur sehr selten kälter als 13°C. Zwischen März und Juni herrschen leichte bis mäßige Winde, im Juli und August erwartet Sie eine ruhige Wetterlage. Die Adria wird in Kroatien von den Winden Jugo, Maestral und Bora dominiert. Der Maestral ist ein typischer Schönwetterwind, der nur tagsüber bläst und am Abend zum Erliegen kommt. Der warme Südwind Jugo bringt oft Regen und Wolken mit sich. Er wird von starkem Wind und hohen Wellen begleitet. Die Bora kann ebenfalls in der Adria vorkommen. Beim Segeln in Kroatien sollten Sie darauf achten, denn der kühle Fallwind aus dem Gebirge kann das Meer ganz schön aufwühlen. Unerfahrene Segler können übrigens zu jedem Boot auch einen Skipper buchen, der sich an Bord um alles kümmern wird.

    Die Adria in all ihrer Schönheit
    Ob Bareboat oder mit Skipper: Mit einer Charteryacht haben Sie die Freiheit, Kroatien ganz nach Ihren Vorlieben zu erkunden.

    In Kroatien gibt es über 50 Marinas, von denen 21 dem staatlichen Verbund ACI angehören. Zwischen Dubrovnik im Süden und Umag im Norden des Landes gibt es rund 13.000 Liegeplätze im Wasser. Auf den Inseln und entlang der kroatischen Küste werden Sie also zahlreiche Tagesliegeplätze vorfinden. Eine Reihe von Sportboothäfen stehen das ganze Jahr über zur Verfügung. Ein definitives Plus bei einem Segelurlaub in Kroatien sind die hohen Standards, die Sie in jeder Marina erwarten können. Neben sauberen Sanitäranlagen, Reparaturwerkstätten und Nautik-Fachgeschäften gehören WLAN, Travelfits und Kräne zu den Annehmlichkeiten. Und auch für die kulinarischen Genüsse ist gesorgt: In den Lebensmittelgeschäften finden Sie eine Vielzahl von Produkten für Ihre Bordküche.


    Motorboote in Kroatien


    Alle Boote ansehen.