Meine Wunschliste
    Registrieren

    Yachtcharter in der Türkei

    Segeln im Land der drei Meere



    Der Zizoo-Ratgeber für die Türkei

    Yachtchartern in der Türkei führt Sie nicht nur zu abgelegenen Buchten wie Küçükgünlük und Armak Bükü, die nur vom Hisarönü-Golf aus zu erreichen sind, sondern ermöglicht Ihnen auch, die menschliche Geschichte aus der Meeresperspektive kennenzulernen: Die Ruinen von Side oder die Küstenmetropole Antalya sind hier nur ein Vorgeschmack auf die beeindruckende Küste der türkischen Riviera.


    Highlights

    • Küstenstadt Alanya
    • Traumhafte Badestrände bei Fethiye
    • Antike Ruinen bei Side
    • Beste Reisezeit
      Juni bis September
    • Währung
      Türkische Lira
    • Bootstandorte
      Fethiye, Marmaris, Antalya, Mersin
    • Gesprochene Sprachen
      Türkisch, Englisch, oft Deutsch
    • Flughäfen in der Nähe
      Antalya (AYT), Izmir (ADB)
    • Tipps
      Tempelruinen in Side, antike Stadt Ephesus nahe Izmir, Blaue Lagune in Fethiye
    Evelyn
    Kein Segelschein, kein Problem!

    Fragen Sie unser Expertenteam. Wir finden ein Boot für Sie - mit oder ohne Skipper.


    +49 3020 898 8743 (gebührenfrei)
    Mo-Fr: 9-21 Uhr | Sa: 11-16 Uhr
    Vielen Dank für Ihre Anfrage! Unser Service Team wird sich demnächst bei Ihnen melden.

    Die Türkei in ihrer ganzen Vielfalt

    Am besten chartern Sie Ihre Yacht in der Türkei zwischen Juni und September: In diesen Monaten ist das Wetter stabil, trocken und heiß. Im Juli und im August erreichen die Temperaturen sogar die 33°C-Marke, im Juni und September fällt das Thermometer auf etwa 30°C. Die Wassertemperatur ist mit durchschnittlich 22°C bis 27°C immer angenehm, im August werden es sogar 28°C – ideal für Wassersport.

    Die günstigste und schnellste Art der Anreise ist ein Flug nach Antalya oder Izmir. Von dort aus fahren regelmäßig komfortable, klimatisierte Busse zu den Orten mit den wichtigsten Yachthäfen entlang der Küste: Fethiye, Marmaris, Antalya, Mersin und Göcek. Kleinere Häfen befinden sich in Çeşme, Didyma, Yalova, Finike, Kuşadası, Ayvalık, Kemer und Samsun. An der türkischen Mittelmeerküste gibt es sowohl familienfreundliche, flache Sandstrände wie Incekum und Lara Beach, als auch felsige Bereiche wie der Strand an der Kaputa-Bucht. Offizielle Währung ist die türkische Lira, aber in den großen Urlaubsorten können Sie oft mit Euro oder Dollar bezahlen.

    Segelboote in der Türkei


    Alle Boote ansehen.

    Eine Yacht in der Türkei zu chartern, heißt nicht nur Boot fahren und am Strand liegen. Sie werden auch das reiche kulturelle Erbe des Landes kennenlernen. In der Stadt Side, östlich von Alanya, können Sie vom Meer aus bereits die Tempelanlagen sehen, die von römischen Legionen errichtet wurden. Es lohnt sich, hier einen Zwischenstopp einzulegen und das Vespasiantor und die Ruinen des Apollon-Tempels zu bewundern. Nach einer Tour können Sie anschließend türkische Spezialitäten wie Lammkebab, Rote-Linsen-Suppe und Pide mit Hummus im Restaurant Gul genießen, unweit der historischen Stätte. Segeln Sie dann zum nahegelegenen feinsandigen Strand von Kumköy. Wenn Sie lieber wilde Wellen und eine steile Küste erleben möchten, lohnt es sich, den 70km entfernten Kleopatra-Strand anzusteuern.

    Sie werden zahlreiche geschichtsträchtige Orte finden.
    Eines der berühmten türkischen Gulets.

    In der Türkei werden Sie viele Möglichkeiten finden, um einen aktiven Urlaub zu gestalten. Die Lagune von Fethiye ist eines der Hauptzentren für Tauchsport an der Mittelmeerküste. Hier können Sie Kurse buchen und die nötige Ausrüstung ausleihen. In großen Urlaubszentren wie Antalya und Alanya werden auch Wasserski und Jetskifahren sowie Wakeboarding angeboten.


    In der Stadt Side, östlich von Alanya, können Sie vom Meer aus bereits die Tempelanlagen sehen, die von römischen Legionen errichtet wurden.

    Katamarane in der Türkei


    Alle Boote ansehen.

    Für das Segeln in der Türkei ist die Route entlang des Küstenabschnitts zwischen Bodrum und Marmaris ideal. Auf der 200km langen Strecke finden sich viele idyllische Badebuchten wie Çökertme und Kargili mit Kieferwäldern, die bis zum Ufer reichen. Eine Anlegestelle für Ihr Boot finden Sie unter anderem in den Häfen von Knidos, Datça und Orhaniye. Die Liegeplätze sind hier allesamt mit Strom- und Wasseranschluss ausgestattet.

    Auf der 200km langen Küstenabschnitt zwischen Bodrum und Marmaris finden sich viele idyllische Badebuchten wie Çökertme und Kargili mit Kieferwäldern, die bis zum Ufer reichen.

    Der Hafen von Bodrum
    Die Lagune von Öludeniz.

    Nutzen Sie die Vorteile eines Segelurlaubs und steuern Sie vor allem abgelegene Naturperlen wie die Bucht von Big Foot oder von Küçükgünlük an, die nur auf dem Wasserweg erreichbar sind. So sichern Sie sich Ruhe und Entspannung am Strand. Eine weitere tolle Segelroute in der Türkei führt Sie von Göcek (unweit des Flughafens von Dalaman) mit Ihrer gecharterten Yacht nach Marmaris. Während dieses Törns durch den Golf von Fethiye werden Sie zahllose kleine Buchten entdecken, wo Sie vor Anker gehen können. Zu den schönsten gehört die Cold Water Bay, die südlich von Fethiye liegt. Auch die Lagune von Ölüdeniz ist auf jeden Fall einen Abstecher wert.


    Steuern Sie abgelegene Naturperlen an.

    Während der Sommermonate ist meist mit kräftigen Winden aus dem Norden zu rechnen, Meltemi genannt. Je nach Tag erreicht der Meltemi eine Stärke von 5 bis 7 Bft., dann ist mit einem stärkeren Wellengang zu rechnen. In der Nähe der Küste können durch Berge und Inseln die Windverhältnisse teilweise stark variieren. Wenn Sie Ihre Yacht in der Türkei chartern, sollten Sie sich über die lokalen Bedingungen informieren.

    Für eine Yachtcharter in der Türkei bieten sich die warmen Sommermonate an. Das Meer ist ruhig und hohe Wellen sind nicht zu erwarten. Im Frühjahr kann noch der Lodos auftreten, ein starker Süd- bzw. Südwestwind, der oft schlechtes Wetter mit sich bringt. Im Sommer ist allerdings nicht mit ihm zu rechnen. Beachten Sie außerdem: An manchen Punkten der türkischen Küste ist der Meeresgrund felsig. Aus diesem Grund ist es wichtig, auf eventuell herausragende Steinformationen zu achten.

    Die Küstenstadt Fethiye.
    Die türkischen Küsten bieten prachtvolle Anblicke.

    Größere Häfen wie Bodrum, Marmaris und Alanya sind im Sommer oft ausgelastet. Es ist daher empfehlenswert, sich mit den Betreibern ein paar Tage vor dem Anlegen in Verbindung zu setzten. An kleineren Häfen wie Çeşme und Didyma finden Sie meist auch ohne Reservierung einen Gastplatz. Wenn Sie nicht ganz so viel Erfahrung besitzen, können Sie über Zizoo übrigens einen Skipper mieten und mit einer fachkundigen Begleitung in der Türkei segeln.


    In den Sommermonaten ist das Meer ruhig und hohe Wellen sind nicht zu erwarten.

    Motorboote in der Türkei


    Alle Boote ansehen.